bgd_liegenschaften1.jpg

Bericht zum Camping

Auch bei Regen im Freien wirten.
Seit kurzem kann man auf dem Campingplatz «Läui» auch bei Regenwetter im Freien wirten. Vor kurzem ist die Uberdachung der Gartenwirtschaft fertig geworden. Und auch bei Regen sitzt das Publikum nun gerne auch draussen.

In den Satzungen der Bürgergemeinde Diessenhofen steht unter anderem: «Die Bürgergemeinde fördert das kulturelle Leben und den sozialen Zusammenhang in Diessenhofen. Insbesondere öffentliche, umweltbewusste Projekte werden im Rahmen ihrer finanziellen Mittel und Möglichkeiten gefördert und unterstützt.

Wie Bürgerpräsident Bruno Giuliani in einem Gespräch vor Ort erklärte, ist der Campingplatz «Läui» ein solches Projekt. Seit Jahrzehnten bleibt dieser Campingplatz mit seinen 30 Standpätzen, wenige Meter unterhalb des Schupfens direkt am Rhein gelegen in der Grösse immer gleich. Die Bürgergemeins ist nicht nur Besitzerin des Platzes sondern auch des gut gehenden Restaurants «Läui» oder Dschungel-Restaurants, wie es auch genannt wird. Dieses Restaurant ist 7 Tage in der Woche immer offen und zwar bei jedem Wetter ab 09.00 Uhr und immer am Wochenende jeweils sogar schon ab 07.30 Uhr. Die Wirtin Monika Kobler aus der Stadt Zürich hat nun bereits dieses Frühjahr ihre 7. Saison als Pächterin des Restaurants angefangen, und es gefällt ihr je länger je besser. Sie wohnt in der «Läui» selbst in ihrem Campingwagen.

Seit kurzem kann Sie sich über eine von Bürgergemeinde finanzierte Überdachung der Gartenwirtschaft freuen. Aus praktischen Gründen wurde diese Überdachung nicht aus Holz sondern als Metall-Konstruktion gebaut. Und es wurde kein Ziegeldach gewählt, sondern eine durchsichtige Kunstsstoffabdeckung, die wie Glas ausschaut. Giuliani musste zugeben, dass eine Holzkonstruktion wohl rein ästhetisch schöner gewesen wäre, dass aber die Bürgerverwaltung sich nach reiflichen Überlegungen für die Metall-Konstruktion entschieden habe. Und die Wirtin und auch die gerade anwesenden Gäste sind sehr zufrieden mit dem neuen grossen Dach. So kann nun auch bei Regen, sogar bei heftigem Regen, ohne Probleme trockenen Fusses auch drausenn gewirtet werden. Obwohl das Restaurant, das 40 Sitzplätze aufweist, bestens eingerichtet ist, sitzen im Sommer auf einem Campingplatz fast alle Gäste lieber draussen in der feinen Rhein-und Waldluft. Und das Restaurant «Laui» hat dieses Jahr, was die Besucheranzahl angeht, bei bestem Wetter bereits mehrere Spitzentage erlebt. Bekannte «Läui»-Spezilaitäten sind seit Jahren Siedfleisch und Ochsenmaulsalat, Dazu gibt es jeden Mittag immer mehrere Menüs zur Wahl.

Geplant hat Wirtin Monika auch dieses Jahr wieder einen 1. August mit Live-Musik ab 19 Uhr und ohne Konzertaufschlag. Wer den Bundesfeierabend mal in besonderer Atmosphäre erleben möchte, tut gut daran, schon am früheren Abend in der Läui einzutreffen, um einen gutem Platz zu erhalten. Mit Stolz zeigt Wirtin Monika auch ihre neue Restaurant-Kaffeemaschine , die sie selbst anschaffen musste und mit der sie nun ihre Gäste verwöhnt mit Capuccino, Late Machinato und andern gängigen Kaffee-Kreationen, die sie mit Knopfdruck hervorzaubert. (ge)