bgd_camping5.jpg

Bewirtschaftung

Angestrebt werden gut strukturierte Bestände (möglichst stufig aufgebaut) mit grosser Baumartenvielfalt. Bei allen Arbeiten wird der Boden und der verbleibende Bestand konsequent geschont. Naturverjüngung wird gefördert und bevorzugt. Bei allfällig notwendigen Pflanzungen sollen seltene Baumarten speziell berücksichtigt werden. Eine grosse Baumartenvielfalt wird laufend angestrebt, wobei die standortsgemässe Baumartenzusammensetzung gemäss pflanzensoziologischer Kartierung (Standortskartierung) berücksichtigt wird. Die Buche ist natürlicherweise in unserem Gebiet die Hauptbaumart. In unseren Wäldern ist sie mit rund 20% vertreten, wobei der Laubholzanteil dank Naturverjüngung und gezielter Pflege laufend erhöht wird.

Die Waldränder sind ökologisch wertvoll und sollen erhalten und gefördert werden. Altholz und Tothlz wird bewusst im Wald stehen respektive liegen gelassen, da dies einer Vielzahl von Lebewesen (Insekten, Vögel und andere (auch seltene) Tierarten) Lebensraum und Nahrung bietet. Bei Schlagräumungen beschränken wir uns auf das absolut Notwendigste im Hinblick auf die Verjüngung). Einzelne Bestände respektive Waldgebiete werden in Bezug auf Erholung und Naturschutzfunktionen speziell bewirtschaftet.

Das gesamte Waldgebiet im Schaaren ist als Sonderwaldreservat ausgewiesen und wird dementsprechend gezielt gepflegt. Zum Sonderwaldreservat Schaaren gibt es unter www.reservat-lehrpfad.ch weitere Informationen. Ein weiteres Sonderwaldreservat befindet sich im Buechberg. Im Etzwilerberg existiert in unserem Wald ein Totalreservat. Die bedeutet, dass in diesem Gebiet aus naturschützerischen Gesichtspunkten auf jegliche Nutzung verzichtet wird. So kann mitverfolgt werden, wie sich ein ursprünglich bewirtschafteter Wald unter natürlichen Verhältnissen weiterentwickelt. Ferner gibt es im Rodenberg mehrere Flächen, die als Altholz- respektive Totholzinseln ausgeschieden wurden und somit ebenfalls nicht mehr bewirtschaftet werden. Im weiteren existieren in unserem Wald noch sogenannte Eichenförderungsprojekte, bei denen die Baumart Eiche gezielt gefördert werden soll.